Der ganz normale Wahnsinn Comments http://NestorMachno.blogsport.de Nachrichten aus der Marktwirtschaft und von der Ideologie-Front Sat, 16 Dec 2017 19:17:10 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Nestor http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32687 Sat, 16 Dec 2017 19:10:16 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32687 @Jacko Die EZB kann die Politik des billigen Geldes nicht bleiben lassen, weil dann die Eurokrise sofort wieder da wäre. Die Staaten der Südschiene – Portugal, Spanien, Italien, und wahrscheinlich auch Griechenland – halten sich nur durch dieses Anleihen-Aufkaufprogramm über Wasser. @Samson Ich kann deiner Logik nicht ganz folgen. Erstens <i>ist</i> es ja so, daß Staaten und Finanzkapital auf den Kredit als Allheilmittel gegen alle Übel der Verwertung und Profitmacherei setzen. Das kriegt man jeden Tag vorgeführt. Zweitens ist es durchaus angebracht, in das Kapital I-III hineinzuschauen, um zu begreifen, warum es überhaupt möglich ist, Kredit durch weiteren Kredit zu beglaubigen. Das ist ja an und für sich ein Unding, und wurde in früheren Zeiten als Verbrechen verfolgt. Schließlich ist das alles 2007 ff. ziemlich schiefgegangen und das derzeit hochgerühmte Wachstum kommt nur zustande, weil die Kreditvergabe wieder kräftig erhöht wurde – wobei dieser Kredit durch das von ihm ausgelöste Wachstum beglaubigt werden soll. Wenn man deine Ausführungen ernst nimmt, so muß man meinen, Kreditkarten, Bitcoin und Eurokrise sind nur eine geschickte Erfindung von Verschwörungstheoretikern, die damit dem p.t. Publikum über die Natur des Geldwertes Sand in die Augen streuen. ;) @Jacko

Die EZB kann die Politik des billigen Geldes nicht bleiben lassen, weil dann die Eurokrise sofort wieder da wäre.
Die Staaten der Südschiene – Portugal, Spanien, Italien, und wahrscheinlich auch Griechenland – halten sich nur durch dieses Anleihen-Aufkaufprogramm über Wasser.

@Samson

Ich kann deiner Logik nicht ganz folgen.

Erstens ist es ja so, daß Staaten und Finanzkapital auf den Kredit als Allheilmittel gegen alle Übel der Verwertung und Profitmacherei setzen. Das kriegt man jeden Tag vorgeführt.
Zweitens ist es durchaus angebracht, in das Kapital I-III hineinzuschauen, um zu begreifen, warum es überhaupt möglich ist, Kredit durch weiteren Kredit zu beglaubigen. Das ist ja an und für sich ein Unding, und wurde in früheren Zeiten als Verbrechen verfolgt.
Schließlich ist das alles 2007 ff. ziemlich schiefgegangen und das derzeit hochgerühmte Wachstum kommt nur zustande, weil die Kreditvergabe wieder kräftig erhöht wurde – wobei dieser Kredit durch das von ihm ausgelöste Wachstum beglaubigt werden soll.

Wenn man deine Ausführungen ernst nimmt, so muß man meinen, Kreditkarten, Bitcoin und Eurokrise sind nur eine geschickte Erfindung von Verschwörungstheoretikern, die damit dem p.t. Publikum über die Natur des Geldwertes Sand in die Augen streuen. ;)

]]>
by: Krim http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32686 Sat, 16 Dec 2017 12:02:22 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32686 Ja. Vielleicht fallen mir die Worte ja alle zufällig ins Hirn, so als eine Art geistiges Hintergrundrauschen, das genauso zufällig sich in Aktivitäten von Fingern auf einer Tastatur äußert, wie eine Art epileptischer Anfall, bei dem eine Folge plötzlich auftretender synchroner elektrischer Entladungen von Nervenzellen im Gehirn zu unwillkürlichen stereotypen Verhaltensstörungen führen. Oder eine Art religiöses Tourette Syndrom, das statt unanständigen Wörtern religiöse oder Moralische Tics erzeugt. "Sündenfall" "Mutter Gottes" "Herrgottsakrament" "Teufel nochmal" usw. Es könnte aber auch sein, dass ich weiß was eine <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Metapher">Metapher</a> ist und du nicht. Es könnte auch sein, dass du ganz genau verstehst, was gemeint ist, und mir nur ein wenig ans Bein pissen wolltest. Und das ist das wahrscheinlichste Szenario, wenn du es wissen willst. "b) Wäre erst mit dem Kapital die Entfremdung der Menschen in die Welt gekommen, hätte es vorher kein Geld bzw. Ausbeutung gegeben. Es gab aber historisch auch früher schon Geld." Gut du meinst also die Kriege hatten früher einen anderen Grund? Ja da bin ich aber mal gespannt. Genauso gespannt bin ich auf die Erklärung wie Krieg das Kapitalwachstum voranbringt. "(… bin erstmal wieder weg…)" Ist auch besser so. Wen interessiert das denn? Du schreibst doch auch nicht vor jeden Beitrag. "Ich bin jetzt hier." Das sehn wir. Und wenn du weg bist steht da nichts. Ja. Vielleicht fallen mir die Worte ja alle zufällig ins Hirn, so als eine Art geistiges Hintergrundrauschen, das genauso zufällig sich in Aktivitäten von Fingern auf einer Tastatur äußert, wie eine Art epileptischer Anfall, bei dem eine Folge plötzlich auftretender synchroner elektrischer Entladungen von Nervenzellen im Gehirn zu unwillkürlichen stereotypen Verhaltensstörungen führen. Oder eine Art religiöses Tourette Syndrom, das statt unanständigen Wörtern religiöse oder Moralische Tics erzeugt. „Sündenfall“ „Mutter Gottes“ „Herrgottsakrament“ „Teufel nochmal“ usw.

Es könnte aber auch sein, dass ich weiß was eine Metapher ist und du nicht. Es könnte auch sein, dass du ganz genau verstehst, was gemeint ist, und mir nur ein wenig ans Bein pissen wolltest. Und das ist das wahrscheinlichste Szenario, wenn du es wissen willst.

„b) Wäre erst mit dem Kapital die Entfremdung der Menschen in die Welt gekommen, hätte es vorher kein Geld bzw. Ausbeutung gegeben. Es gab aber historisch auch früher schon Geld.“
Gut du meinst also die Kriege hatten früher einen anderen Grund? Ja da bin ich aber mal gespannt. Genauso gespannt bin ich auf die Erklärung wie Krieg das Kapitalwachstum voranbringt.

„(… bin erstmal wieder weg…)“ Ist auch besser so. Wen interessiert das denn? Du schreibst doch auch nicht vor jeden Beitrag. „Ich bin jetzt hier.“ Das sehn wir. Und wenn du weg bist steht da nichts.

]]>
by: Hinweis http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32685 Sat, 16 Dec 2017 05:54:25 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32685 "Wenn der Sündenfall erst mit dem Kapitalismus in die Weltgekommen wäre, dann hätte es vorher keine Kriege bzw. eine Konkurrenz nationaler Gewalten geben dürfen. Gab es aber." a) Ob es bloßer Zufall ist, dass hier von "Sündenfall" geredet wird, also an einen Standpunkt von Religion oder Moral appelliert wird? b) Wäre erst mit dem Kapital die Entfremdung der Menschen in die Welt gekommen, hätte es vorher kein Geld bzw. Ausbeutung gegeben. Es gab aber historisch auch früher schon Geld. (Argumentationsweise?) (... bin erstmal wieder weg...) „Wenn der Sündenfall erst mit dem Kapitalismus in die Weltgekommen wäre, dann hätte es vorher keine Kriege bzw. eine Konkurrenz nationaler Gewalten geben dürfen. Gab es aber.“

a) Ob es bloßer Zufall ist, dass hier von „Sündenfall“ geredet wird, also an einen Standpunkt von Religion oder Moral appelliert wird?

b) Wäre erst mit dem Kapital die Entfremdung der Menschen in die Welt gekommen, hätte es vorher kein Geld bzw. Ausbeutung gegeben. Es gab aber historisch auch früher schon Geld.
(Argumentationsweise?)

(… bin erstmal wieder weg…)

]]>
by: Krim http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32684 Fri, 15 Dec 2017 19:57:25 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32684 "sondern eine eigene (nämlich katalanische) Gesellschaft zu gründen." Das ist inhaltleer. bzw. dasselbe wie unter sich sein. Sicher. Wenn man so denkt wie du, dann ist es in der Tat ein Rätsel, warum die Nationen sich nach außen wenden. Denn die wollen ja nur unter sich sein und wenn sie unter sich sind, warum sollen sie was gegen andere haben. Dann muss natürlich eine verwerfliche Reichtumsform schuld sein. Wenn man aber Nationen also völkische Gewaltsubjekte als gar nichts anderes bestimmt als völkische Konkurrenzsubjekte, dann bekommt man dieses Problem gar nicht, weil dann klar ist, dass der Zweck der Nation nicht damit zu Ende ist die exklusive Verfügung über das eigene Land d.h. die als eigen beanspruchten Reichtumsquellen anderen abzutrotzen. Natürlich ist das nur der Auftakt dafür auch fremde Reichtumsquellen zu eigenen zu machen bzw. sie zu kontrollieren. Wenn der Sündenfall erst mit dem Kapitalismus in die Weltgekommen wäre, dann hätte es vorher keine Kriege bzw. eine Konkurrenz nationaler Gewalten geben dürfen. Gab es aber. Mit früher meine ich 3-10 Jahre nicht 3 Tage. „sondern eine eigene (nämlich katalanische) Gesellschaft zu gründen.“ Das ist inhaltleer. bzw. dasselbe wie unter sich sein.

Sicher. Wenn man so denkt wie du, dann ist es in der Tat ein Rätsel, warum die Nationen sich nach außen wenden. Denn die wollen ja nur unter sich sein und wenn sie unter sich sind, warum sollen sie was gegen andere haben. Dann muss natürlich eine verwerfliche Reichtumsform schuld sein. Wenn man aber Nationen also völkische Gewaltsubjekte als gar nichts anderes bestimmt als völkische Konkurrenzsubjekte, dann bekommt man dieses Problem gar nicht, weil dann klar ist, dass der Zweck der Nation nicht damit zu Ende ist die exklusive Verfügung über das eigene Land d.h. die als eigen beanspruchten Reichtumsquellen anderen abzutrotzen. Natürlich ist das nur der Auftakt dafür auch fremde Reichtumsquellen zu eigenen zu machen bzw. sie zu kontrollieren. Wenn der Sündenfall erst mit dem Kapitalismus in die Weltgekommen wäre, dann hätte es vorher keine Kriege bzw. eine Konkurrenz nationaler Gewalten geben dürfen. Gab es aber.

Mit früher meine ich 3-10 Jahre nicht 3 Tage.

]]>
by: libelle http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32683 Fri, 15 Dec 2017 19:31:51 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32683 <blockquote> Ja klar die wollen bloß unter sich sein und brauchen dafür einen Staat. Im Turnverein geht das auch anders. </blockquote> Es geht nicht darum für sich zu sein, sondern eine eigene (nämlich katalanische) Gesellschaft zu gründen. <blockquote> „Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt.“ Nein genau nicht. Denn die Sorte Reichtum gibt es in Spanien auch. </blockquote> Du hast überhaupt nicht begriffen, was ich geschrieben hatte. Auf die Notwendigkeit zu konkurrieren kommt das nationale Gemeinwesen darüber, dass es eine Kapitalakkumulation in seinem inneren beherbergt. Ohne die gäbe es überhaupt kein Interesse sich nach außen zu wenden bzw. wäre das rein negativ, bloßer Ausschluss anderer von den materiellen Grundlagen, die man für die Nation beansprucht. Man könnte argumentieren, dass der notwendige Ausschluss ein Interesse an den materiellen Grundlagen unterstellt. Nur nehmen das die Nationalisten rein negativ - als unberechtigt wahr und versuchen ihm indem sie sich durchsetzen eine Schranke zu setzen. <blockquote> Früher hast du dieses Argument noch gewusst. </blockquote> Wenn man dir etwas sagt ist es nach 3 Tagen etwas anderes und verkehrt. Es gibt nichts mehr zu diesem Thema zwischen uns zu erörtern. Wir wissen hoffentlich beide, dass wir nicht einer Auffassung sind.

Ja klar die wollen bloß unter sich sein und brauchen dafür einen Staat. Im Turnverein geht das auch anders.

Es geht nicht darum für sich zu sein, sondern eine eigene (nämlich katalanische) Gesellschaft zu gründen.

„Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt.“ Nein genau nicht. Denn die Sorte Reichtum gibt es in Spanien auch.

Du hast überhaupt nicht begriffen, was ich geschrieben hatte. Auf die Notwendigkeit zu konkurrieren kommt das nationale Gemeinwesen darüber, dass es eine Kapitalakkumulation in seinem inneren beherbergt. Ohne die gäbe es überhaupt kein Interesse sich nach außen zu wenden bzw. wäre das rein negativ, bloßer Ausschluss anderer von den materiellen Grundlagen, die man für die Nation beansprucht. Man könnte argumentieren, dass der notwendige Ausschluss ein Interesse an den materiellen Grundlagen unterstellt. Nur nehmen das die Nationalisten rein negativ – als unberechtigt wahr und versuchen ihm indem sie sich durchsetzen eine Schranke zu setzen.

Früher hast du dieses Argument noch gewusst.

Wenn man dir etwas sagt ist es nach 3 Tagen etwas anderes und verkehrt.

Es gibt nichts mehr zu diesem Thema zwischen uns zu erörtern. Wir wissen hoffentlich beide, dass wir nicht einer Auffassung sind.

]]>
by: Jacko http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32682 Fri, 15 Dec 2017 19:23:32 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32682 Spökenkiekerei - auch von Stephan Kaufmann http://www.fr.de/wirtschaft/europaeische-zentralbank-notenbanken-gehen-getrennte-wege-a-1407425 Spökenkiekerei – auch von Stephan Kaufmann

http://www.fr.de/wirtschaft/europaeische-zentralbank-notenbanken-gehen-getrennte-wege-a-1407425

]]>
by: Jacko http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32681 Fri, 15 Dec 2017 19:15:41 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32681 Nachfrage - was sagst du denn gegen diese Langfassung von "... garantieren die Gültigkeit des Kredits, der durch keine aus dem Warenverkehr entstehenden Profite mehr gedeckt ist..." Kredit soll ja sein: Vorschuss und Anspruch auf den späteren Erlös realer Geschäfte, dafür nimmt die Bank eben Zinsen vom Geschäftsmann, damit der nicht warten muss, bis dass sein Krams versilbert ist. Was aber ist, wenn die Rückzahlung des Kredits damit erfolgt, dass ein neuer Kredit den alten bezahlt? Das bemerkt die Bank normalerweise - und erhöht die Zinsen, von wegen Risiko. Denn wer Kredit mit weiterem Kredit bezahlt, der fingiert nur das Stattfinden eines erfolgreichen Geschäftes. So weit das klassische Verhalten. Wenn aber nicht der einzelne Kreditnehmer Wechsel reitet, sondern der Staat ihm billiges Geld ermöglicht, und die Geschäftsleute dann dieses Geld benutzen, sieht die Perspektive anders aus. So finanzieren die Staaten sich nach der Krise 2008 die Weiterexestenz ihres Finanz-Überbaus, denn der sei für sie "systemisch". Die Staaten finanzieren sich die Weiterexistenz des gesamten Zahlungsverkehrs, wollen die Krise still stellen, hoffend, dass irgendwann reales Geschäft das fingierte Geschäft ersetzen möge. Dafür tun die Staaten auch was, legen die eine oder andere Bank still, und versuchen, so zunehmend mehr reales Geschäft zu stiften. Das mag auch mal aufgehen. Jedenfalls wollen die Amis ab Januar in die Phase eintreten, dass Kredit wieder mehr Geld kosten soll, bzw. die Banken an realen Geschäften verdienen wollen, und die Niedrigzinspolitik würde angeblich dann beendet. (Da bisher auch bereits solche Ankübdigungen alle Jahre wieder regelmäßig einen Run auf amerikanisches Geld zur Folge hatte, mag ja auch das bereits die einzig intendierte Wirkung sein. Mag aber auch sein, dass sie wirklich aus der Niedrigzinspolitik aussteigen wollen.) Nachfrage – was sagst du denn gegen diese Langfassung von

„… garantieren die Gültigkeit des Kredits, der durch keine aus dem Warenverkehr entstehenden Profite mehr gedeckt ist…“

Kredit soll ja sein: Vorschuss und Anspruch auf den späteren Erlös realer Geschäfte, dafür nimmt die Bank eben Zinsen vom Geschäftsmann, damit der nicht warten muss, bis dass sein Krams versilbert ist.
Was aber ist, wenn die Rückzahlung des Kredits damit erfolgt, dass ein neuer Kredit den alten bezahlt? Das bemerkt die Bank normalerweise – und erhöht die Zinsen, von wegen Risiko.
Denn wer Kredit mit weiterem Kredit bezahlt, der fingiert nur das Stattfinden eines erfolgreichen Geschäftes.
So weit das klassische Verhalten.

Wenn aber nicht der einzelne Kreditnehmer Wechsel reitet, sondern der Staat ihm billiges Geld ermöglicht, und die Geschäftsleute dann dieses Geld benutzen, sieht die Perspektive anders aus.
So finanzieren die Staaten sich nach der Krise 2008 die Weiterexestenz ihres Finanz-Überbaus, denn der sei für sie „systemisch“. Die Staaten finanzieren sich die Weiterexistenz des gesamten Zahlungsverkehrs, wollen die Krise still stellen, hoffend, dass irgendwann reales Geschäft das fingierte Geschäft ersetzen möge. Dafür tun die Staaten auch was, legen die eine oder andere Bank still, und versuchen, so zunehmend mehr reales Geschäft zu stiften.
Das mag auch mal aufgehen. Jedenfalls wollen die Amis ab Januar in die Phase eintreten, dass Kredit wieder mehr Geld kosten soll, bzw. die Banken an realen Geschäften verdienen wollen, und die Niedrigzinspolitik würde angeblich dann beendet.
(Da bisher auch bereits solche Ankübdigungen alle Jahre wieder regelmäßig einen Run auf amerikanisches Geld zur Folge hatte, mag ja auch das bereits die einzig intendierte Wirkung sein.
Mag aber auch sein, dass sie wirklich aus der Niedrigzinspolitik aussteigen wollen.)

]]>
by: Krim http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32680 Fri, 15 Dec 2017 18:50:14 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32680 Ja klar die wollen bloß unter sich sein und brauchen dafür einen Staat. Im Turnverein geht das auch anders. Oder anders: Die materiellen Grundlagen anderen abzutrotzen ist von Anfang an ein Konkurrenzprojekt und nichts anderes sind Völker. Gemeinschaften deren Zweck es ist, über die Voraussetzungen ihrer Reichtumsproduktion exklusiv zu Verfügen. "Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt." Nein genau nicht. Denn die Sorte Reichtum gibt es in Spanien auch. Früher hast du dieses Argument noch gewusst. Ja klar die wollen bloß unter sich sein und brauchen dafür einen Staat. Im Turnverein geht das auch anders.

Oder anders: Die materiellen Grundlagen anderen abzutrotzen ist von Anfang an ein Konkurrenzprojekt und nichts anderes sind Völker. Gemeinschaften deren Zweck es ist, über die Voraussetzungen ihrer Reichtumsproduktion exklusiv zu Verfügen.

„Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt.“ Nein genau nicht. Denn die Sorte Reichtum gibt es in Spanien auch. Früher hast du dieses Argument noch gewusst.

]]>
by: Samson http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32679 Fri, 15 Dec 2017 17:31:43 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/11/30/fortsetzung-2/#comment-32679 <blockquote>IWF, EZB, Weltbank und die Nationalen Banken Japans, der USA und Chinas garantieren die Gültigkeit des Kredits, der durch keine aus dem Warenverkehr entstehenden Profite mehr gedeckt ist.</blockquote> Wer den Standpunkt teilt, sollte tunlichst jeden Hinweis auf die <i>"Kritik der politischen Ökonomie"</i> vermeiden. Statt sich in 'Kapital-Lesekreisen' (gleichgültig ob vom GSP oder wem auch immer) mühselig sog. <i>wissenschaftliche Erklärungen</i> zu 'erarbeiten', lässt sich dem staunenden Publikum folglich ebensogut vermittels Blicken in die Glaskugel oder vergleichbare Orakel erläutern, wie die Welt so funktioniert. Der Vorteil wäre immerhin, dass es dabei dabei zuweilen ganz lustig zugeht ... Kein Wunder, dass zunehmend Leute mit ehemals 'linker Gesinnung' o.s.ä. auf meinetwegen 'Verschwörungstheorien' abfahren oder gleich in religiösem Plunder Trost suchen ... ;)

IWF, EZB, Weltbank und die Nationalen Banken Japans, der USA und Chinas garantieren die Gültigkeit des Kredits, der durch keine aus dem Warenverkehr entstehenden Profite mehr gedeckt ist.

Wer den Standpunkt teilt, sollte tunlichst jeden Hinweis auf die „Kritik der politischen Ökonomie“ vermeiden. Statt sich in ‚Kapital-Lesekreisen‘ (gleichgültig ob vom GSP oder wem auch immer) mühselig sog. wissenschaftliche Erklärungen zu ‚erarbeiten‘, lässt sich dem staunenden Publikum folglich ebensogut vermittels Blicken in die Glaskugel oder vergleichbare Orakel erläutern, wie die Welt so funktioniert. Der Vorteil wäre immerhin, dass es dabei dabei zuweilen ganz lustig zugeht …

Kein Wunder, dass zunehmend Leute mit ehemals ‚linker Gesinnung‘ o.s.ä. auf meinetwegen ‚Verschwörungstheorien‘ abfahren oder gleich in religiösem Plunder Trost suchen … ;)

]]>
by: libelle http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32678 Fri, 15 Dec 2017 15:02:18 +0000 http://NestorMachno.blogsport.de/2017/12/12/wert-oder-staatsform/#comment-32678 <blockquote> Dass sie sich unterscheiden wollen, hat mit ihrem Projekt Völkerkonkurrenz zu tun. Die sind eine Gemeinschaft, weil Völkerkonkurrenz eine solche erfordert. </blockquote> Das ist in den entsprechenden Diskussionen schon ad absurdum geführt. Und es stimmt auch faktisch nicht. Die Katalanen wollen keine Nationenkonkurrenz, sondern die materiellen Grundlagen ihres ideellen Gemeinwesens um es zu einem realen Gemeinwesen machen zu können. Und von denen müssen diejenigen, die nicht dazugehören freilich ausgeschlossen werden und das ist ein gewaltsamer Prozess. Zudem müssen die Angehörigen dieser Nationalbewegung auf den Kampf zur Durchsetzung dieses Zwecks verpflichtet werden, was auch eine Gewaltfrage ist, da sie mit Leib und Leben - also der Grundlage ihrer sonstigen Interessen - dafür einstehen müssen. Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt. <b>Der</b> ist der Grund der Konkurrenz und kein leerer Beschluss dazu, weil man sich für ein Gemeinwesen hält. Sonst habe ich dein Zeug nicht mehr zu kommentieren. Es ist aus den Gründen, die man in den entsprechenden Diskussionen nachlesen kann falsch.

Dass sie sich unterscheiden wollen, hat mit ihrem Projekt Völkerkonkurrenz zu tun. Die sind eine Gemeinschaft, weil Völkerkonkurrenz eine solche erfordert.

Das ist in den entsprechenden Diskussionen schon ad absurdum geführt. Und es stimmt auch faktisch nicht. Die Katalanen wollen keine Nationenkonkurrenz, sondern die materiellen Grundlagen ihres ideellen Gemeinwesens um es zu einem realen Gemeinwesen machen zu können. Und von denen müssen diejenigen, die nicht dazugehören freilich ausgeschlossen werden und das ist ein gewaltsamer Prozess. Zudem müssen die Angehörigen dieser Nationalbewegung auf den Kampf zur Durchsetzung dieses Zwecks verpflichtet werden, was auch eine Gewaltfrage ist, da sie mit Leib und Leben – also der Grundlage ihrer sonstigen Interessen – dafür einstehen müssen.

Die Konkurrenz ergibt sich dann aus der Sorte Reichtum, die in diesen Gemeinwesen gilt. Der ist der Grund der Konkurrenz und kein leerer Beschluss dazu, weil man sich für ein Gemeinwesen hält.

Sonst habe ich dein Zeug nicht mehr zu kommentieren. Es ist aus den Gründen, die man in den entsprechenden Diskussionen nachlesen kann falsch.

]]>