Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis aller Blogtexte ab 2009, das regelmäßig aufgefrischt wird.
Das – D bedeutet, daß es bei diesem Beitrag eine Diskussion (mit mehr als 10 Beiträgen) gab.

2017

Alle paar Jahre wieder: Italiens Banksektor
DIE TOTGEBETETE KRISE
11.7.

Wissenschaft oder Illuminatentum?
AUSEINANDERSETZUNG BZW. NICHT-AUSEINANDERSETZUNG MIT DEM GEGENSTANDPUNKT
11.6.

Pressespiegel EL País, 23.4. 2017
DIE SCHLAFWANDELNDEN ELITEN
4.5.

Was ist los bei VW?
SELBSTZERFLEISCHUNG?
http://nestormachno.blogsport.de/2017/04/17/was-ist-los-bei-vw/
17.4.

Demokratie als Auslaufmodell?
DEMOKRATIEABBAU? DEMOKRATIE ALS BOLLWERK GEGEN RECHTS?
19.2.

Pressespiegel El País, 6.2. Flüchtlinge in Mittelamerika
„DIE MAUER BEGINNT IM SÜDEN“
9.2.

Schulden in der EU
AM KREDIT SCHEITERND?
16.1.

Der Schuldenstand in der EU
AUF KREDIT GEGRÜNDET
13.1.

Das syrische Schlachtfeld und der Westen, Teil 2
DER ABSTIEG EUROPAS
3.1.

Das syrische Schlachtfeld und der Westen
LABORATORIUM DER WECHSELNDEN ALLIANZEN
1.1.

2016

Neuere Entwicklungen
DEMOKRATIE ALS AUSLAUFMODELL?D
15.12.

Nachrufe auf einen Revolutionär
FIDEL CASTRO RUZ, 1926 – 2016
1.12.

Trumps Triumph
EIN VERRÜCKTER ALS VORSTAND DES IRRENHAUSESD
9.11.

Das Märchen vom Steuerzahler
DER BANKENRETTER
29.10.

Pressespiegel: El País, 20.10. 2016, kommentiert
DAS POST-GHADDAFI-LIBYEN IN ZAHLEN
21.10.

Europas Bankensektor 2016
DIE BANKENKRISE KEHRT ZURÜCK, BZW. WIRD WIEDER MANIFEST
17.10.

NATO, Rußland, USA, EU und der Konflikt um Ukraine und Donbass
FORTSETZUNG NR. 5D
5.10.

Off topic: Eurokrise revisited
WIE GEHT ES EIGENTLICH PORTUGAL?D
19.9.

Opfer des entfesselten Imperialismus
DAS SYRISCHE SCHLACHTFELDD
24.8.

Pressespiegel El País, 17.8., kommentiert – „Verschuldungsrekord“
SPANIENS ÖFFENTLICHE SCHULD WÄCHST UND ERREICHT IHREN HÖCHSTEN STAND SEIT MEHR ALS EINEM JAHRHUNDERT
18.8.

Die angestrebte Eroberung Asiens?
ZU DEN ALS DAUERZUSTAND EINGERICHTETEN PROVOKATIONEN DER USA GEGENÜBER CHINAD
12.8.

Wohin bewegt sich die Türkei?
SULTAN, HITLER, RETTER DES VATERLANDES?D
8.8.

Die neueste Absurdität des Kreditwesens
NEGATIVZINSEND
5.8.

Die Ermächtigung der Herrschaft haut nicht mehr so richtig hin
WAHLEN IN SPANIEN: AUSSER SPESEN NICHTS GEWESEND
3.7.

EU auf Talfahrt
BREXITD
24.6.

Pressespiegel: El País, 29.5., kommentiert
DIE LANGE GRIECHISCHE AGONIE
7.6.

Rollback in Lateinamerika
AUS DER TRAUM?D
31.5.

Wahlen
DIE BESTELLUNG DES DEMOKRATISCHEN HERRSCHAFTSPERSONALSD
24.5.

Marktwirtschaft: der Tausch als Quelle der Bereicherung
DAS HANDELSKAPITAL
D
17.5.

NATO, Rußland, USA, EU und der Konflikt um Ukraine und Donbass, Fortsetzung
FORTSETZUNG NR. 4
D
16.5.

Was für berichtenswert erachtet wird
EIN KURZER ÜBERBLICK ÜBER DIE MELDUNGEN DER LETZTEN TAGE

27.4.

Bad news
TERRORISMUSBEKÄMPFUNG
D
23.3.

Österreichische Premiere
EIN BUNDESLAND GEHT PLEITE

12.3.

Die EU und die Flüchtlinge (Fortsetzung)
MENSCHEN ALS ANGEBLICHE NATURKATASTROPHE
D
2.3.

Michael Moore: where to invade next
FILMBESPRECHUNG
D
29.2.

Pressespiegel: El País, 21.2. 2016
AL ASSAD: ES GIBT 80 STAATEN, DIE DIE TERRORGRUPPEN IN SYRIEN UNTERSTÜTZEN
D
22.2.

Die endgültige Umstellung auf Buchgeld
BARGELD ADE?

7.2.

Argentinien schifft wieder ab
RICHTUNGSWECHSEL IN ARGENTINIEN: MAURICIO MACRI, EIN HELD AUF ABRUF
D
31.1.

Pressespiegel: El País, 23.1. 2016
ITALIEN FÜRCHTET EINEN ZUSAMMENBRUCH DER BANKEN DURCH NOTLEIDENDE KREDITE
D
24.1.

„Nation-building“ in Libyen
MACHTLOSE MARIONETTEN
D
20.1.

Armenhaus EU
Die RÜCKKEHR DES WUCHERS

11.1.

2015

Das imperialistische Bündnis EU zersetzt sich
JAHRESRÜCKBLICK
D
30.12.

Klimawandel
DIE IMPERIALISTISCHE SHOW ZUR RETTUNG DER WELT

13.12.

„Pulverfaß“ Syrien
DER DURCH UND DURCH VERLOGENE IMPERIALISTISCHE AUFMARSCH GEGEN DEN ISD
10.12.

Der Schrei nach Inflation
GELDVERMEHRUNG ALS WACHSTUMSHEBEL?D
21.11.

Das internationale Finanzkapital
DAS SCHWANKEN DER GIGANTEND
4.11.

Kleines Finanz-Erdbeben in Österreich
ÖSTERREICHS BANKSEKTOR SCHRUMPFT
21.10.

Digitales Archiv zur MG
MSZ 1974-80
13.10.

Die Rückkehr einer Großmacht
RUSSLAND SETZT FAKTEN IN SYRIEND
8.10.

Pressespiegel Izvestija: Interview mit Marija Sacharova, der Sprecherin des russischen Außenministeriums, 3.9. 2015
„DAS PROBLEM MIT DEN FLÜCHTLINGEN HÄNGT MIT DER NAHOSTPOLITIK DER EU ZUSAMMEN“
24.9.

Flüchtlinge überrennen Europa
VON DER MACHT DER MASSEND
3.9.

Argentinien, der Weltmarkt und das Welt-Finanzsystem
FLEUNDSCHAFT!
15.8.

Westliche Importware auf den Scheiterhaufen!
LEBENSMITTELVERNICHTUNG
7.8.

Fortsetzung zu IS, Türkei, Kurden usw.
SCHLACHTFELD NAHOSTD
31.7.

Eurorettung und Griechenlandkrise
GELDFETISCH
31.7.

Kontinent oder Weltfriedensmacht?
DIE EU UND EUROPA
23.7.

Direkte Demokratie
DAS GRIECHISCHE NEIND
11.7.

Off topic: Haustierhaltung als wachsender Geschäftszweig und Befriedigung des modernen Untertanengeistes
TIERLIEBE
27.6.

NATO, Rußland, USA, EU und der Konflikt um Ukraine und Donbass
FORTSETZUNG NR. 3D
19.6.

Off topic: Der Balkan
UNZUFRIEDENHEIT MIT DEM EU-HINTERHOF
16.6.

Zerreißprobe
GRIECHENLAND UND DER EUROD
6.6.

Pressespiegel: Izvestija, 14.5.
WER ZÜNDELT IN MAZEDONIEN
17.5.

NATO, Rußland, USA, EU und der Konflikt um Ukraine und Donbass
FORTSETZUNG DER DISKUSSION ZU DIESEM THEMAD
13.5.

Die Schatten der Vergangenheit?
GENOZID
27.4.

„Tragödien“ im Mittelmeer
ÜBER DIE UNBEWOHNBARKEIT DER WELTD
23.4.

Arabische Liga gegen Jemen, und … und … ?
TOTALER KRIEGD
30.3.

Die Hypo Alpe Adria als Systembank der EU
MITGEFANGEN, MITGEHANGEN?
13.3.

„Spardiktate“ gegen „Staatsinterventionismus“
KRISENBEWÄLTIGUNGD
6.3.

Rußland, die Ukraine, der Donbass usw. –Fortsetzung
PINNWAND FÜR ALLE NEUIGKEITEN ZU DEM THEMAD
4.3.

Ein gängiger Vorwurf der letzten Jahre
WAS IST EIGENTLICH POPULISMUS?
17.2.

Eine zerfledderte EU, eine kriegsgeile USA, und ein Haufen Schulden mit unsicherem Besitzer
WAR GAMESD
7.2.

Was in Griechenland auf dem Spiel steht
EU-ZERREISSPROBED
26.1.

Der Schweizer Franken – besser als Gold?
VON DEM ÜBEL, ÜBER EINE HARTWÄHRUNG ZU VERFÜGEND
16.1.

Litauen tritt der Eurozone bei
EIN TROJANISCHES PFERD?
3.1.

2014

Griechenland durch die Brille des Handelsblatts
„DIE PLEITE IST WIEDER DA!“
18.12.

Lebensadern der Wirtschaft – Zankäpfel des Imperialismus
PIPELINES
4.12.

Das Gfrett mit den Hampelmännern
SCHWIERIGKEITEN BEI DER EINRICHTUNG EINES GEWALTMONOPOLS IN DER UKRAINE
5.11.

Vom Grundeigentum
„ENTEIGNUNG“ ÖSTERREICHISCHER LANDWIRTE IN UNGARN?!
20.10.

Die Ukraine und der europäische Banksektor
EINE FINANZTECHNISCHE ZEITBOMBE
24.9.

Der umstrittene Assoziationsvertrag
WEM GEHÖRT DIE UKRAINE, UND WER WIRD FÜR SIE BEZAHLEN?D
16.9.

Pressespiegel: Izvestija, 14.9.
INTERVIEW MIT PJOTR GETSKO; DEM „ZUKÜNFTIGEN REGIERUNGSCHEF“ DER AUTONOMEN KARPATOUKRAINE
15.9.

Frontbegradigung im Hinterhof
HETZJAGD AUF NGOS IN UNGARN
10.9.

Das Vorrücken des Islamischen Staates
DSCHIHADD
25.8.

Freihandelsabkommen und Sanktionen
HANDELSKRIEGD
13.8.

Portugal macht wieder von sich reden
DER HEILIGE GEIST GIBT DEN GEIST AUFD
3.8.

Die Neuordnung des Weltmarkts
DIE SANKTIONEN DER EU GEGEN RUSSLANDD
25.7.

Pressespiegel: Komsomolskaja Pravda, 15.7.
DIE UKRAINE – EIN OPFER DES KRIEGES ZWISCHEN DEN USA UND CHINA UM DIE MÄRKTE DER EUD
17.7.

Der Argentinien-Krimi, neueste Folge
DER COUNTDOWN LÄUFTD
11.7.

Edward Schewardnadse, 1928-2014
BERUF: KONKURSVERWALTER
10.7.

Argentinien am Scheideweg
DAS WELTWEITE KREDITSYSTEM WACKELT WIEDER EINMALD
19.6.

Der Triumph des abstrakten über den konkreten Reichtum
DIE ZINSPOLITIK DER EZB
6.6.

Demokratielehrstunde, Fortsetzung
WAHLEN HIER UND DORT
31.5.

Der Pinochet des Ostens?
WOJCIECH JARUZELSKI, 1923– 2014
26.5.

Annexion, Teilung, Föderation – gar ein Einmarsch?
WAS HAT RUSSLAND IN DER UKRAINE VOR?D
23.5.

Die EU in der Zwickmühle
MITGEFANGEN; MITGEHANGEN?D
12.5.

Die Schulden der Ukraine
EIN FASS OHNE BODEN?D
21.4.

Erfolgsmeldung der Woche
GRIECHENLAND IST ZURÜCK AN DEN MÄRKTEN!
14.4.

Präsidentschaftskandidaten in der Ukraine
DEMOKRATIE ALS KASPERLTHEATER
7.4.

Großmachtpolitik gegen harmlosen Handel und Wandel?
IST RUSSLAND IMPERIALISTISCH?
3.4.

Rechtsradikale, Antifas und die Ukraine
DIE NEUE RECHTE UND DER DRANG DER EU NACH OSTEN
27.3.

Pressespiegel 2: RT na russkom, 12. März
DIE HECKENSCHÜTZEN DES MAIDAND
20.3.

Pressespiegel: Komsomolskaja Prawda, 19.3.
DER MAIDAN, DIE EU UND DIE USAD
20.3.

Die Besprechung der Weltpolitik
DEMOKRATISCHER PERSONENKULT 2014
18.3.

Was man aus den Ereignissen in der Ukraine über die moderne Herrschaft lernen kann
DEMOKRATIE 2014 – WEDER VOLK NOCH HERRSCHAFTD
2.3.

Folgen der „Aktion Zypern“
MÖGLICHE HINTERGRÜNDE UND ERGEBNISSE DER ZERSCHLAGUNG DES GESCHÄFTSMODELLS VON ZYPERN
14.2.

Pressespiegel El País: Der IWF und die Eurokrise
FALSCHE VERSPRECHUNGEN UND VON WUNSCHDENKEN BESTIMMTE PROGNOSEN
1.2.

Bald auch Bürgerkrieg in Europa?
DIE EU MISCHT DIE UKRAINE AUF
24.1.

Brösel beim Bau des Panamakanals
WENN GESCHÄFTSKALKULATIONEN, POLITISCHE PRÄFERENZEN UND TECHNISCHE PROBLEME EINANDER IN DIE QUERE KOMMEN
21.1.

Lettlands Beitritt zur Eurozone
EIN MUSTERBEISPIEL FÜR BUDGETSANIERUNG UND VOLKSARMUT
12.1.

Die EU-Energiepolitik in der Krise 2
DIE ERNEUERBAREN ENERGIEN – EIN FLOP?
4.1.

Die EU-Energiepolitik in der Krise 1
„ALTE “ ENERGIEGEWINNUNG – NOTWENDIG, ABER LÄSTIG
3.1.

2013

Zum Jahresausklang II
DIE KRISE UND DIE MEDIEN
24.12.

Zum Jahresausklang – D
LEBEN MIT DER KRISE
19.12.

Ein kontroversieller Begriff – D
WAS IST EIGENTLICH EINE KLASSE?
27.11.

„Redundant population“
DIE EU UND DIE ROMA
1.11.

Die Krise des Weltgelds – Sorge oder Chance für seine Rivalen? – D
DER YUAN UND DIE FRAGE DES WELTGELDES
10.10.

Kleines Glossar der heutigen linken Begrifflichkeit, oder: Impressionen vom Volksstimme-Fest
DIE SPRACHE DER DEMOKRATISCHEN KRITIK
22.9.

Die endlose Geschichte einer kaputten Bank
DIE HYPO ALPE ADRIA – EIN PARADEBEISPIEL DER FINANZKRISE
16.9.

Wechselkursverfall für die „Schwellenländer“
WÄHRUNGSTURBULENZEN
6.9.

Der Herbst des arabischen Frühlings – D
DIE PRAKTISCH-FAKTISCHE WIDERLEGUNG DES GESAMTEN DEMOKRATIE- NONSENS VON 2011
25.8.

Neues von der Schuldenfront
DER HYPOTHEKARKREDIT ALS VOLKSWIRTSCHAFTLICHER FAKTOR UND GESELLSCHAFTLICHE BÜRDE
9.8.

Zeit ist Geld – Geschwindigkeit als Geschäftsmittel – D
DIE MOBILITÄT UND IHR PREIS
29.7.

Kapitalvernichtung steht an, es fragt sich nur: wo? – D
PLEITEBANKEN ZUSPERREN!
14.7.

Der Konkurs der österreichischen Baufirma Alpine
NEUES AUS DER WELT DER IMMOBILIENBLASEN
26.6.

Nachruf auf Gyula Horn
DER NUSSKNACKER DES REALSOZIALISMUS
21.6.

Staat stützt Privat – ob das gutgeht?
SPANIENS „BAD BANK“, die „SAREB“
29.5.

Emerging Powers? – D
DIE TÜRKEI – EIN KRISENGEWINNER?
14.5.

Die Anschläge von Boston III
DIE ROLLE RUSSLANDS UND DIE INTERNATIONALE DIMENSION DER ANSCHLÄGE
3.5.

Die Anschläge von Boston II – D
DIE ROLLE DER MEDIEN UND DES INTERNETS
3.5.

Die Anschläge von Boston I
DIE TSCHETSCHENISCHE SPUR
3.5.

Euro-Rettung als Rettung der Kernzone – D
WEITERE NACHRICHTEN AUS ZYPERN
11.4.

Habemos Papa!
DER PAPST DES „SCHMUTZIGEN KRIEGES“
27.3.

Hangmen also die!
BERESOWSKI IST NICHT MEHR
26.3.

Erste Schlußfolgerungen – D
WAS LERNEN WIR AUS DER ZURECHTSTUTZUNG UND RUINIERUNG ZYPERNS?
25.3.

Ungarns neue Verfassung – D
DIE DEFINITION DES UNGARISCHEN MENSCHEN
12.3.

Ein angesichts der Euro-Krise fast vergessener Schuldnerstaat
AASGEIER KREISEN ÜBER ARGENTINIEN
24.2.

Der Eiertanz um Zypern
GELD RIECHT NICHT
17.2.

EU ohne Großbritannien?
GEHT DAS UND WILL DAS ÜBERHAUPT WER?
28.1.

Die Eurokrise ist vorbei!
WIRKLICH?
16.1.

Die Eurokrise in Süd- und Südosteuropa
WARUM ITALIEN?
4.1.

2012

Weitere von der Euro-Schuldenkrise betroffene Staaten
ALTERNATIVLOS UND PERSPEKTIVLOS
24.12.

Zum Jahresausgang: Überblick über die Euro-Schuldenkrise
AUFGESCHOBEN IST NICHT AUFGEHOBEN
9.12.

Demokratie, Antifaschismus und Antisemitismus heute
JUDEN IM PARLAMENT?!
29.11.

Begriffsfriedhof, Fortsetzung
„FORDISMUS“ UND „POSTFORDISMUS“
25.11.

Zum Thema „Begriffe, die nix taugen“
FORDISMUS – EIN BELIEBTER JOKER IN DER „MARXISTISCHEN“ THEORIE
23.11.

Die „Euro-Rettung“ schreitet voran
DAS GRIECHISCHE PARLAMENT BESCHLIESST DIE VON DER TROIKA GEFORDERTEN BUDGETKÜRZUNGEN
12.11.

Die mediale Aufbereitung einer Naturkatastrophe
EIN ORKAN, DER NEUE MEDIENSTAR
1.11.

Ein heikler Schritt
SPANIEN UND DER „RETTUNGSSCHIRM“
18.10.

Ein überzeugter Demokrat, der dennoch manchmal recht hat
EINE KRITISCHE WÜRDIGUNG VON JEAN ZIEGLER
9.10.

Hochspannung
EUROPAS FOTOZELLENINDUSTRIE
30.9.

Noch jemand, um den es nicht schade ist
NACHRUF AUF SANTIAGO CARILLO
21.9.

Bankenaufsicht – die neue Wunderwaffe?
KANN KONTROLLE ERFOLG GARANTIEREN?
15.9.

Wieder einmal Grexit
DIE EINFÜHRUNG DER DRACHME RÜCKT NÄHER
30.8.

Wieder einmal Waldbrände
DIE LÄSTIGE NATUR
11.8.

Der Bankrott der Gemeinden 4
DIE HAUPTSTADT DES SIEGERSTAATS?
3.8.

Warum verabschiedet die EU einen Fiskalpakt und verordnet Sparpakete?
WEM NÜTZT DAS „SPAREN“?
26.7.

Neues aus Griechenland
VON WEGEN SANIERUNG UND RETTUNG
14.7.

Über Zinssätze
DER PREIS DES GELDES
2.7.

Das Eigenleben des Wertmaßes – D
STEIGT DER DOLLAR ODER FÄLLT DER EURO?
9.6.

Neue (alte) Baustellen der Euro-Rettung
SPANIENS BANKEN
23.5.

Neue Perspektiven für Griechenland und die EU
DER AUSTRITT AUS DEM EURO
16.5.

Was man aus der Wahl in Griechenland über die moderne Herrschaft lernen kann – D
DEMOKRATIE 2012 IM ORIGINAL-LAND
8.5.

Stichwort „Wettbewerbsfähigkeit“
ÜBER DAS VERHÄLTNIS VON KAPITAL UND ARBEIT
26.4.

„Sparpakete“ allerorten – D
SOZIALSTAAT ADE
13.4.

Der Bankrott der Gemeinden 3
VERLIERER-REGIONEN IM GEWINNERSTAAT: DAS RUHRGEBIET
5.4.

Neues von der Eurorettung
DAS FÜLLHORN DES EURO-KREDITS
30.3.

Einiges zur Verrücktheit der Marktwirtschaft – D
SPANIENS ENTSALZUNGSANLAGEN
19.3.

Die Schuldenstreichung für Griechenland und die Kommunalkredit-Bank
VERSPEKULIERT
15.3.

Inflation droht!
DIE ANGST VOR DER GELDENTWERTUNG
7.3.

Das griechische „Hilfsprogramm“ der EU – D
DIE WÄHRUNGSPOLITISCHE ENTMÜNDIGUNG
26.2.

Der Bankrott der Gemeinden 2
DIE GEMEINDEAUTONOMIE IN UNGARN
22.2.

Der Bankrott der Gemeinden 1
DIE KRISE UND DIE REGIONALVERWALTUNGEN
20.2.

Pressespiegel: Russland und Syrien
„NUR EIN SCHRITT NOCH BIS ZUM CHAOS“
7.2.

Griechenlands Schuldenschnitt
WER HAT DEN SCHWARZEN PETER?
26.1.

Das verflixte dritte A
ÖSTERREICH VERLIERT SEINE BESTNOTE
18.1.

So geht Meinungsbildung: – D
ATTENTATE
7.1.

2011

Pompe funebre
STAATSTRAUER RICHTIG UND FALSCH
28.12.

Betrifft: MSZ-Archiv
AUFRUF
21.12.

Nachruf auf Václav Havel – D
DIE SCHÖNE SEELE DER FREIHEIT IN OSTEUROPA GEHT VON UNS
19.12.

Pressespiegel: El País, 9.12. – Einfrieren von Sparguthaben?
ANGST VOR DEM „CORRALITO“
9.12.

Die Sterbeglocke für den Euro?
REUTERS-STUDIE: GROSSE EUROPÄISCHE FIRMEN BEREITEN SICH AUF DAS ENDE DES EURO VOR
4.11.

Das globalisierte Kreditwesen und seine nationalen Besonderheiten – D
WAS BEI KREDITAUFNAHME UND –VERGABE ALLES SCHIEFGEHEN KANN,
23.11.

Kredit und Konsum – D
EIN LAND VERSCHULDET SICH BIS ÜBER DIE OHREN. DIE 2 SEITEN DES KREDITVERHÄLTNISSES
11.11.

Demokratie und Imperialismus 2011 – D
DIE ABSCHLACHTUNG GADDAFIS
26.10.

Kredit-Entwicklungshilfe
DER EXPORT DER FREMDWÄHRUNGSKREDITE NACH UNGARN
18.10.

Österreich–Ungarn 1 : 0 – D
FREMDWÄHRUNGSKREDITE
11.10.

Die Zerstörung Libyens
EIN KOLONIALKRIEG DES 21. JAHRHUNDERTS
29.9.

Das Geschäft mit der Krankheit
DER PHARMAKONZERN ROCHE UND SEINE SÄUMIGEN KUNDEN
19.9.

Der Schweizer Franken: So gut wie Gold?
VON DEN UNANNEHMLICHKEITEN, ALS „FLUCHTWÄHRUNG“ ZU GELTEN
6.9.

Neues von der Eurofront: Spanien – D
DIE WIRTSCHAFT SPANIENS: AUF ZIEGEL GEBAUT
25.8.

Die Weltfinanzbehörde als etwas hilflose Krisenfeuerwehr – D
DER IWF, TEIL 8: DIE EUROZONE ALS SANIERUNGSFALL
18.8.

Das Ende einiger Träume von Wohlstand und Prosperität
DER IWF, TEIL 7: KREDITSTÜTZUNGSPAKETE FÜR UNGARN, RUMÄNIEN, LETTLAND
10.8.

Die Weltfinanzbehörde läßt einen Musterschüler durchfallen
DER IWF, TEIL 6: ARGENTINIENS ZAHLUNGSUNFÄHIGKEIT
2.8.

Die Weltfinanzbehörde als Retter der Freiheit
DER IWF, TEIL 5: PROBLEME IN ASIEN
25.7.

Die Weltfinanzbehörde übernimmt den bisher unfreien Teil der Welt
DER IWF, TEIL 4: DIE AUFLÖSUNG DES OSTBLOCKS
15.7.

Die Weltfinanzbehörde und der amerikanische Hinterhof
DER IWF, TEIL 3: DIE ZURICHTUNG LATEINAMERIKAS
8.7.

Die Weltfinanzbehörde, Fortsetzung
DER IWF, TEIL 2: DIE ENTWICKLUNG DES WELTFINANZSYSTEMS
1.7.

Die Weltfinanzbehörde – D
DER IWF, TEIL 1: DIE ENTSTEHUNG. DIE ERRICHTUNG DER NACHKRIEGS- WELTORDNUNG
26.6

Neues zur Schuldenkrise Griechenlands
DER „PRIVATSEKTOR“ WIRD INS GEBET GENOMMEN
18.6.

Schulden zahlen oder nicht? – D
ISLAND UND IRLAND
11.6.

Die EU einigt sich auf die Stützung Griechenlands
DAS SCHULDENKARUSSELL DREHT SICH WEITER
1.6.

Die EU will weiter wachsen
BALD EIN NEUES MITGLIED: KROATIEN?
23.5.

Ein großes Pyramidenspiel?
ARGENTINISCHE BANKIERS ZUR EURO-SCHULDENKRISE
15.6.

Griechenlands neue Schuldenprobleme – D
EURO-AUSTRITT: EINE SPIEGEL-ENTE?
7.5.

Das Kriegsszenario der Zukunft
WIR KÜMMERN UNS UM DIE UNTERDRÜCKTEN!
30.4.

Der Kalte Krieg ist lang vorbei – D
ES GIBT KEINEN „WESTEN“ MEHR, WEIL ES KEINEN „OSTEN“ GIBT
18.4.

Island und die Schulden seiner Banken
WER BLECHT FÜR ICESAVES AUSSENSTÄNDE?
10.4.

Euro-Länder mit Schuldenproblemen
STAATSKREDIT ALS DAUERKRISE
1.4.

Aus aktuellem Anlaß: – D
WAS IST EIGENTLICH DIE IAEA?
23.3.

Japans Supergau – D
ATOMPOLITIK
17.3.

Pressespiegel: Rußland und Nordafrika
„RUSSLAND ZIEHT NUTZEN AUS DEN ARABISCHEN REVOLUTIONEN“
9.3.

Gaddafis Konten – D
IM FREIEN WESTEN GEPARKTE PETRODOLLARS – WESSEN EIGENTUM?
4.3.

„Notleidende“ Kredite in Ungarn
VOM GRUNDEIGENTUM
22.2.

Kollateralschäden des Freiheitsdranges – D
TUNESISCHE FLÜCHTLINGE STRÖMEN NACH LAMPEDUSA
13.2.

Von der guten und der schlechten Herrschaft – D
DEMOKRATIE! WAHLEN! – FORDERUNGEN AUS TUNESIEN UND ÄGYPTEN
1.2.

Belgien ist anders
AUFMARSCH DER SCHLÜMPFE: BITTEBITTE, EINE REGIERUNG!
23.1.

Tunesiens Präsident gestürzt – D
KOMMT WAS BESSERES NACH?
16.1.

Anläßlich neuer Kandidaten für Kredithilfe:
WAS SIND EIGENTLICH „RETTUNGSSCHIRME“ UND WARUM WILL SICH NIEMAND „DRUNTERSTELLEN“?
12.1.

Zensuropfer Nr. 2: – D
RTL
6.1.

Ungarns Zensuropfer Nr. 1:
TILOS RÁDIÓ, BUDAPESTS FREIES RADIO
5.1.

Über die Pressefreiheit – D
UNGARNS UMSTRITTENE ZENSURBEHÖRDE
5.1.

2 0 1 0

Die Eurozone wächst!
ESTLAND FÜHRT DEN EURO EIN
29.12.

Der Imperialismus frißt seine Geschöpfe
VERHAFTUNG SANADERS, RÜCKTRITT DJUKANOVIC’S – WAS IST LOS AM BALKAN?
21.12.

Pünktlich 15 Jahre nach Dayton: Der Architekt des „failed state“ beißt ins Gras
NACHRUF AUF RICHARD HOLBROOKE
16.12.

Neues vom Euro
DIE SACHE MIT DEN EUROBONDS
11.12.

Staat und Revolution, Teil 16 – D
ZUM SCHLUSS NOCH EINMAL DIE RAETEBEWEGUNG, KAUTSKY UND PANNEKOEK
5.11.

Irlands „Rettung“
DIE IM „HILFSPAKET“ VERSTECKTE SCHÄDIGUNG IRLANDS, ODER DIE STANDORTKONKURRENZ IN DER EU
19.11.

Stichwort: Handelsbilanz
IMPERIALISTISCHE KONKURRENZ 2010
15.11.

„Krieg der Währungen“: China
DIE ROLLE DES RENMINBI
10.11.

Staat und Revolution, Teil 15
KAUTSKY
10.11.

Staat und Revolution, Teil 14
LENINS GEGNER 1: GEORGIJ PLECHANOV
2.11.

Staat und Revolution, Teil 13
„DEMOKRATIE BEDEUTET GLEICHHEIT.“
25.10.

„Krieg der Währungen“
NEUIGKEITEN VON DER GELDFRONT
17.10.

Kapitalistischer Schmutz
DAMMBRUCH IN UNGARN
9.10.

Staat und Revolution, Teil 12
UTOPIEN, TRÜFFELN UND KLAVIERE
9.10.

Staat und Revolution, Teil 11
V.4. DIE HÖHERE PHASE DER KOMMUNISTISCHEN GESELLSCHAFT
1.10.

Staat und Revolution, Teil 10 – D
DIKTATUR UND DEMOKRATIE
24.9.

Staat und Revolution, Teil 9
„ABSTERBEN DES STAATES“
16.9.

Staat und Revolution, Teil 8
ANARCHISTEN
7.9.

Staat und Revolution, Teil 7 – D
IV. ERLÄUTERUNGEN VON ENGELS – WOHNUNGSFRAGE
29.8.

Waldbrände und Privateigentum
RUSSLANDS HOLPRIGER WEG IN DIE MARKTWIRTSCHAFT
22.8.

Staat und Revolution, Teil 6 – D
„ORGANISIERUNG DER EINHEIT DER NATION“
20.8.

Staat und Revolution, Teil 5 – D
VOLKSVERTRETUNG
10.8.

Staat und Revolution, Teil 4
KAPITEL III – DIE PARISER KOMMUNE
3.8.

Ungarn und die Bankensteuer – D
WER DARF WEN BESTEUERN?
25.7.

Staat und Revolution, Teil 3
POLITISCHE GEWALT
17.7.

Staat und Revolution, Teil 2 – D
VOM IMPERIALISMUS, DEN BEAMTEN, DEN WAHLEN UND DEM „ABSTERBEN DES STAATES“
10.7.

Staat und Revolution, Teil 1 – D
LENINS „MARXISTISCHE LEHRE VOM STAAT“
3.7.

Sparen oder Subventionieren?
DAS GWIRXT MIT DEN SCHULDEN
27.6.

Ungarns Kredit
PLEITE ODER NICHT PLEITE?
8.6.

Die Euro-Krise, fürs einfache Gemüt aufbereitet – D
GRIECHEN, FRANZOSEN UND ANDERE GAUNER
2.6.

Spekulation und Regulation
DEN KRISENGEWINNLERN DAS HANDWERK LEGEN!
20.5.

Das Weltwährungssystem und seine Gefährdung – D
OBAMA RUFT ZAPATERO AN
13.5.

3 Tote in Griechenland – D
DER GEWALTAPPARAT BRINGT SICH IN STELLUNG
6.5.

Über Sparprogramme, „Maßnahmen“, Staatshaushalte usw. – D
DIE BETRIEBSKOSTEN DES KAPITALISMUS
28.4.

Sperre des Luftraums
DIE MOBILITÄT UND IHR PREIS
21.4.

Die Nationalökonomen treten an zur Rettung der Welt
SOROS UND CO. WOLLEN DEN KAPITALISMUS RETTEN
13.4.

Griechenland deklariert sich zum Schwellenland – D
DIE ENTWICKLUNGSLÜGE WIRD EINDRUCKSVOLL VORGEFÜHRT
6.4.

Die „Einigung“ der EU bezüglich der Behandlung Griechenlands
SCHÖNE AUSSICHTEN – FRAGT SICH NUR, FÜR WEN
27.3.

Aus der Schatztruhe der Lösungsvorschläge zur Euro-Krise
HORST KÖHLERS „INSOLVENZORDNUNG“
23.3.

Die Zukunft des Euro
AUSTRITTSMÖGLICHKEIT AUS DER EUROZONE UND KRISENFONDS
17.3.

Die EU und Griechenland
NATIONALISMUS UND SUPRANATIONALISMUS
7.3.

Die Auswirkungen der Krise in Rußland
PIKALJOVO: EINE BANKROTTE STADT
27.2.

Das Weltwährungssystem, Fortsetzung
RUSSLAND UND DER EURO
15.2.

Anläßlich der Wahlen in der Ukraine
PORTRAIT EINES OLIGARCHEN: RINAT ACHMETOV
7.2.

Das weltweite Schuldenkarussell und seine Teilnehmer
UNGARNS STAATSSCHULD UND IHRE BESPRECHUNG IN DEN MEDIEN
28.1.

Eine Geschichte von Sklaverei und Schuldknechtschaft – D
KURZER ABRISS DER GESCHICHTE HAITÍS
27.1.

Die Aasgeier sind unterwegs
„BAD BANKS“ FÜR OSTEUROPA
21.1.

Griechenland und der Euro
DIE STAATSVERSCHULDUNG, EIN PROBLEM FÜR WEN?
16.1.

Das Weltwährungssystem – D
THESEN ZUR FRAGEN DES WELTGELDES UND DER LEITWÄHRUNG
9.1.

Neues zur Hypo Alpe Adria
VOM WESEN DES KREDITS
3.1.

2 0 0 9

Rumänien 1989
DAS ENDE DES VAMPIRS
23.12.

Marktwirtschaft im Postsozialismus
VERKAUFSERFOLGE BEI EINEM MOBILTELEFON
19.12.

Ein Arschloch weniger auf der Welt – D
TOD EINES MARKTWIRTS (JEGOR GAIDAR)
16.12.

Neues zum Thema Bankenrettung
DIE HYPO ALPE ADRIA
13.12.

Neue Gefahren fürs Vaterland – D
STERBEN DIE UNGARN AUS?
29.11.

Die Trostlosigkeit der Neoliberalismus-Kritik – D
DIE SELBSTBEWUSSTE LEUGNUNG DER WIRKLICHKEIT
23.11.

Ungarns Rettung: Die Einführung der Monarchie?
MONARCHIE ODER REPUBLIK?
14.11.

Die Zogajs und das Asylrecht
FAMILIE ZOGAJ oder VON DEN SCHÖNHEITEN DES ASYLGESETZES
12.11.

Eigentum ist tödlich
EIGENTUM IST TÖDLICH
6.11.